Der Virtual-Reality-Film Trail of Angels basiert auf den Werken von Čiurlionis und wird nun in Klaipėda

II-V 12:00 - 20:00
VI 11:00 - 20:00
VII 11:00 - 18:00

K. Čiurlionis hat mit seinen Malereien und seiner Musik eine wunderbare Welt geschaffen und uns gleichzeitig mit seinen berühmten Worten „Ich betrachte die Welt als großartige Symphonie“ inspiriert. Heute ist alles anders – es gibt soviel Angst, Sorgen, Zurückhaltung und Unsicherheit … Unsere Welt setzt sich aus vielen abgetrennten Teilen einer Symphonie zusammen, die sehr viel schöner klingen würde, wenn all diese Teile miteinander verbunden wären. Im Virtual-Reality-Film Trail of Angelserhalten wir einen kleinen Einblick in eine andere Welt. Jeder, der den Film gesehen hat, kann bestätigen, dass diese besondere Welt, die 60 Gemälde von Čiurlionis einbezieht, ein starkes Gefühl von Frieden und Inspiration vermittelt.

Es ist eine 25-minütige Entdeckungsreise durch die spektakulärsten und schönsten Malereien von Čiurlionis (Serenity, Angels, The Altar, News, The Angel), während der man die Seele baumeln lassen und in das Licht eintauchen kann.

Dauer: 25 Minuten (Tickets müssen im Vorverkauf erworben werden).
Sitzplätze.

Auszeichnungen: Das Projekt hat nicht nur das Publikum bei den Filmfestspielen 2018 in Venedig beeindruckt. Es hat außerdem den renommieren Lumen Prize for Art and Technology 2019 in Großbritannien und den prestigeträchtigen Silver Crane Award for Professional Mastery 2020 in Litauen gewonnen.

Preis:
Ticketpreis für Erwachsene: 15 € Ticketpreis für Kinder, Studierende und Senioren: 10 €

Anmeldung:
Nach dem Kauf eines Tickets können Sie sich für den Besuch des Films auf folgender Website anmelden: www.angelutakais.lt/klaipeda

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag – 12:00 bis 20:00 Uhr
Samstag – 11:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr

Adresse:

Sie können den Film im Nidos Bendruomenės namai (Bangų g. 5A, Klaipėda, Litauen ansehen)

Organisator: VR SPOT
Regisseur: Kristina Buožytė
Kreativer Produzent: Vitalijus Žukas
Filmmusik von: Rokas Zubovas, Phil Von, Mübin Dünen, Giedrius Kriūnas
Produziert von: OKTA, Natrix and Asterman
Projektpartner: M. K. Čiurlionis National Museum of Art