Klaipėda „Bauhauz“

Die Gebäude der Altstadt von Klaipėda sind vom Geist der deutschen Architektur geprägt, und es gibt auch viele prächtige Gebäude im Stil des Historismus. Das Bauhaus ist ein einzigartiges Erbe funktionaler Architektur mit Klaipėda Merkmalen.

Kaunas und Klaipėda – waren in der Zwischenkriegszeit stark von westlicher Architektur beeinflusst. In Kaunas wehte der Wind der modernistischen Architektur, in Klaipėda der Wind der Bauhaus-Architektur. Die Architektur des einzigartigen Bauhaus-Erbes der Stadt, das zwischen den beiden Weltkriegen von Hand zu Hand ging, wurde sowohl durch die deutschen Bauvorschriften als auch durch die Arbeit einzelner Architekten geprägt.

Die meisten Bauhaus-Gebäude befinden sich im Zentrum von Klaipėda.

Der Bauhaus-Stil geht auf das Jahr 1919 zurück, als der Architekt Walter Gropius die Bauhaus-Schule gründete. Die Hauptidee des Bauhauses ist es, sich vom Historismus, vom Dekorativen und vom Unpraktischen zu lösen und eine Kunst zu schaffen, die universell, zielgerichtet und lakonisch ist. Im Gesamtkontext der litauischen Zwischenkriegsarchitektur wird Klaipėda zweifellos von der Bauhaus-Schule dominiert.

Möchten Sie mehr wissen? Welche weiteren Geheimnisse verbergen sich in den entlegensten Winkeln von Klaipėda, und wo befinden sich die besten Gebäude dieses architektonischen Stils in der Stadt? Sie können eine Führung unter Tel. buchen: +370 46 412186 oder per E-Mail an tic@klaipedainfo.lt.